Chronic Bestattungsvorsorge Unsere Dienstleistung Die Beerdigung Seebestattungen Kontakt Annonce
Im eigenen Leben persönlichen Dinge zu regeln ist für jeden Menschen selbstverständlich. Anders sieht es aber oft aus, wenn Regelungen für den Todesfall getroffen werden sollen. Auch wenn der Tod Teil unseres Lebens ist, umgibt ihn häufig eine Tabuzone.

Ein Bestattungsvertrag bietet hier die Möglichkeit, zu Lebzeiten zu bestimmen, welche Form der Bestattung man sich wünscht. Man kann eine Erd-, Feuer- oder Seebestattung festlegen und den Friedhofsplatz sowie die Ausgestaltung bestimmen und weiss, dass im Todesfall nach dieser Bestimmung verfahren wird. Rechtzeitige Vorsorge macht für die Hinterbliebenen das Leben leichter.

Mit dem Bestatter ist es oft einfacher, sachlich über die anstehenden Fragen zu sprechen. Die Frage nach den Kosten ist ein wesentlicher Punkt. Zur Abdeckung der Bestattungskosten werden Ansprüche aus Sterbegeld-versicherungen herangezogen. Reichen diese Leistungen nicht aus, bieten wir Ihnen 1. die Möglichkeit Geld treuhänderisch über die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG zu hinterlegen oder 2. eine Sterbegeldversicherung abzuschliessen.
Die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG ist eine Serviceeinrichtung des Bundesverbandes des Deutschen Bestattungsgewerbes e.V., Düsseldorf, und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.V., in Bonn. Sie wurde zu Ihrer Sicherheit und zur Sicherung der für Ihre spätere Bestattung zu hinterlegenden Gelder gegründet und unterliegt dem strengen deutschen Aktienrecht. Ihre Treuhandeinlage wird zusätzlich abgesichert durch eine Ausfallbürgschaft einer nahmhaften deutschen Sparkasse. Hierüber erhalten sie von dieser eine entsprechende Bestätigung.
Nachdem Sie mit uns einen Bestattungsvorsorgevertrag geschlossen haben, der auch den Kauf des Grabmals und die langfristige Grabpflege beinhalten kann, schließen Sie entsprechend dem von uns erstellten Kostenvoranschlag einen Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag ab. Einen Vertragsvordruck halten wir für Sie bereit. Die Zahlung erfolgt über uns oder direkt an die Treuhand.
Nach Abschluß des Vertrages und Einzahlung der vereinbarten Summe wird Ihr Kapital nach den Anlagerichtlinien des Aufsichtsrates, die den Kriterien der Mündelsicherheit ähneln, bestverzinslich als Treuhandvermögen angelegt. Aus den Erträgen werden die Verwaltungskosten bestritten. Die Ihnen zugesagte Verzinsung Ihrer Treuhandeinlage wird hiervon nicht berührt, d.h. Ihre Zinsgutschrift erhalten Sie brutto = netto, ohne Abzug von Verwaltungskosten und Steuern. Das Treuhandvermögen unterliegt dabei der ständigen Kontrolle des Aufsichtsrates. Im Aufsichtsrat ist das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur durch seinen Vorsitzenden vertreten.
Im Todesfall wird das Treuevermögen einschließlich der aufgelaufenen Zinsen zur Erfüllung Ihres Bestattungsvorsorgeauftrages zur Deckung der dann anstehenden Kosten ausgezahlt. Zuviel eingezahlte Gelder werden den Erben zurück erstattet.

Seit dem 1.1.2004 zahlen Krankenkassen kein Sterbegeld mehr.

Das Kuratorium bietet über den Bestatter Ihres Vertrauens eine Sterbegeldversicherung in Form eines Gruppenvertrages mit der Nürnberger Versicherung AG zu folgenden Vorteilen an:

* ohne jede Gesundheitsprüfung,
* Aufnahme bis zum 80. Lebensjahr,
* günstigere Beiträge gegenüber Einzelversicherungen (= Gruppenvertrag Kuratorium + Nürnberger)
* keine Wartezeit im Leistungsfall
* bei Tod im ersten Versicherungsjahr erfolgt 12tel-Staffelung
* bei Unfalltod besteht sofortiger Versicherungsschutz
* 3-jährige Ausschlussfrist bei Suizid (deshalb wird innerhalb dieser 3 Jahre die Todesbescheinigung benötigt)
* Versicherungssumme zzgl. anteiliger Überschußbeteiligung wird fällig bei Tod, spätestens mit Endalter 100
* die Versicherung hat eine einheitliche Beitragszahlung im Erlebensfall bis Alter 85; dann beitragsfrei.

Beerdigungsinstitut Saam-Faasen GmbH